Jun

27

2012

Schwarze, rote und weiße Johannisbeeren: Köstliches aus dem Garten mit viel Vitamin C

Abgelegt in regionales Obst

Jetzt ist wieder die Zeit, in denen rote, schwarze und weiße Johannisbeeren im Garten reif werden und geerntet werden können. Dabei sind die kleinen Fruchttrauben der Johannisbeeren nicht nur ideale Zutaten für köstliche Rezepte, Johannisbeeren haben auch noch sehr viel Vitamin C und unterstützen damit unser Immunsystem. Als Johannisbeerkuchen, selbst gemachter Joghurt mit Johannisbeeren oder köstliche Marmelade, für Johannisbeeren gibt es zahlreiche Rezepte in verschiedenen Variationen.

Johannisbeeren – ein Stachelbeergewächs:
Die Johannisbeeren, die übrigens in Österreich Ribisel genannt werden, gehören zur Familie der Stachelbeergewächse und zeichnen sich als absolute Gesundheitsfrüchte mit enorm viel Vitamin C aus. In Norddeutschland sind schwarze, rote und weiße Johannisbeeren auch als Ahlbeere bekannt, in der Pfalz werden sie als Kanstraube bezeichnet, in der Schweiz heißen die Johannisbeeren Meertrübeli und in Schwaben Träuble. Der Name der Johannisbeeren ist übrigens vom Johannistag am 24. Juni abgeleitet, denn um diesen Zeitpunkt werden die ersten Sorten der Köstlichkeiten mit viel Vitamin C reif.

Kuchen, Joghurt, Saft oder Eis mit Johannisbeeren – ebenso köstlich wie Marmelade und vieles mehr
Wer selbst rote, weiße und/oder schwarze Johannisbeeren im Garten hat, will diese natürlich zum Zeitpunkt der Reife der Vitamin C Bomben möglichst komplett verwerten. Unter anderem bietet es sich an, rote, schwarze und/oder weiße Johannisbeeren zu erhitzen und damit „Eis & Heiß“ zuzubereiten, meine Familie liebt heiße Johannisbeeren vorwiegend mit Vanilleeis oder Joghurteis. Dann bietet es sich an, selbst einen Joghurt zuzubereiten, indem einfach weißer Joghurt, etwas brauner Zucker und Johannisbeeren vermengt oder verrührt werden – je nach Geschmack. Johannisbeerkuchen ist ebenfalls ein köstlicher Genuss, je nach Geschmack findet jeder sicherlich ein ideales Rezept für die Johannisbeeren. Und wer sich noch Zeit lassen und für die vielen geernteten Johannisbeeren nicht sofort Rezepte suchen möchte, kann diese auch problemlos einfrieren, denn sobald die Johannisbeeren reif sind, sollten sie natürlich geerntet werden. Selbstverständlich freut sich auch die Vogelwelt, wenn wir Menschen ihnen einige der köstlichen Beeren an den Sträuchern hinterlassen, also ist es nicht notwendig, alle rote, schwarze und weiße Johannisbeeren komplett bis auf die letzte kleinste Beere zu ernten.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: